NEWS‎ > ‎

Young Gunners zu Gast im Rathaus Oberwart

veröffentlicht um 27.06.2018, 12:18 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 27.06.2018, 12:30 ]
Bürgermeister Georg Rosner hat im Nahmen der Stadtgemeinde Oberwart die Young Gunners ins Oberwarter Rathaus eingeladen. Die erfolgreichen Basketballer und Basketballerinnen wurden für ihre Leistungen in der österreichischen Meisterschaft geehrt.


Die Young Gunners haben heuer mit vier Mannschaften das jeweilige Finalturnier der österreichischen Meisterschaft erreicht und dort zwei Staatsmeistertitel und zwei dritte Plätze geholt. Die bislang erfolgreichste Saison der Young Gunners wurde mit zwei Landesmeister-Titeln (mU19 und mU16) und drei Vizemeistertiteln (mU14, U12 und U10) in der burgenländischen Meisterschaft abgerundet.
Für diese Leistung wurde den Athletinnen und Athleten von Bürgermeister LAbg. Georg Rosner und Vizebürgermeisterin Dr. Ilse Frühwirth Dank und Anerkennung ausgesprochen. Bürgermeister Rosner zeigte sich in seiner Ansprache von den Leistungen der Nachwuchsbasketballer beeindruckt. Gunners-Präsident Thomas Linzer bedankte sich für die schon traditionell guten Beziehungen zwischen der Stadt Oberwart und den Oberwart Gunners, für die ausgezeichnete Unterstützung des Sportvereins und hob ebenfalls die Leistungen des gesamten Nachwuchsbereichs der Gunners hervor.

Im Anschluss konnten sich die SportlerInnen, Trainer und Eltern bei Snacks und Getränken mit den Mitgliedern der Oberwarter Stadtführung austauschen.

Die Meisterschaftssaison 2017/18 der Young Gunners Oberwart

Bei den Young Gunners Oberwart trainieren in der Saison 2017/18 über 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 19 Jahren. Die jüngsten treffen sich einmal in der Woche in der Ballspielgruppe, die Älteren trainieren teilweise im Leistungssportprogramm bis zu 12 Stunden in 6 Trainingseinheiten pro Woche. Die Mädchen und Burschen sind in 8 Teams aufgeteilt.

Drei Mannschaften haben seit Beginn der Saison an der österreichischen Meisterschaft (ÖMS) teilgenommen, für das wU14 Team hat die ÖMS mit der Qualifikation Ende Mai begonnen.

wU14 Staatsmeister
Die Mädchen haben in dieser Formation zum ersten Mal Ende Mai in der wU14-Qualifikation gemeinsam gespielt, davor haben die Mädchen in der burgenländischen U12 bzw. der U14 und in der österreichischen wU16-Meisterschaft gespielt. Die Qualifikation haben die Gunners Girls mit 3 Siegen in drei Spielen souverän gewonnen. Im Final Four haben sie in der Heimhalle in Oberwart das Halbfinale gegen Union Döbling deutlich gewonnen. Mit einem Sieg im Finale haben sie sich in einer spannenden Begegnung gegen die Steyrer Hexen den österreichischen Meistertitel geholt.


Dritter Platz in der wU16 ÖMS
Ein Teil der Mädchen hat bereits seit Saisonbeginn mit den etwas älteren Gunners Girls an der wU16 österreichischen Meisterschaft teilgenommen. Für die Oberwarterinnen war es die erste Teilnahme an diesem Bewerb. Mit 9 Siegen aus 14 Begegnungen im Grunddurchgang haben sie sich als dritte sensationell für das Finalturnier qualifiziert. Dort sind sie im Halbfinale den WAT 3 Capricorns unterlegen, haben aber das Spiel um Platz drei gegen Union Döbling mit plus drei gewonnen. Somit haben die wU16 Gunners Girls den dritten Platz in der ÖMS erreicht.


mU16 Staatsmeister 
Für die mU16 Young Gunners hat die Saison mit der Qualifikation Ende September 2017 begonnen. Diese stellte mit zwei Siegen in zwei Spielen keine große Hürde dar, der Weg in die Hauptrunde war geebnet. Diese wurde in zwei Gruppen gespielt, die Gunners haben in ihrer Gruppe mit 11 Siegen aus 14 Spielen den dritten Platz belegt. Zwei Niederlagen gegen Graz und eine gegen den BC Vienna 87 haben die guten Leistungen der Young Gunners nur etwas getrübt. In Viertelfinale haben alle vier Mannschaften aus der Gruppe Süd die Qualifikation für das Final Four erreicht.
Als dritter aus dem Grunddurchgang hatten die Young Gunners gegen den Ersten, den UBSC Graz, im Halbfinale eine schwere Aufgabe. In der dritten Begegnung der Saison haben die Oberwarter in der Sporthalle Oberwart Revanche für die zwei Niederlagen genommen und sich mit einem 58:55 Sieg für das Finale qualifiziert. Dieses haben sie mit 94:64 deutlich gegen die Basket Flames gewonnen und sich zum österreichischen Meister 2017/18 gekürt.
Ein Großteil der mU16-Athleten konnte der Einladung ins Rathaus wegen einer Schulveranstaltung leider nicht folgen.

Dritter Platz in der mU19 ÖMS
Die mU19 Young Gunners sind im Grunddurchgang auf die Nachwuchsmannschaften der anderen acht Bundesliga-Vereine Österreichs getroffen. Mit 12 Siegen in 16 Spielen haben sie den Grunddurchgang als zweiter beendet. Das Viertelfinale haben sie souverän – zum ersten Mal in dieser Saison mit vollem Kader, da nun auch die Bundesliga-Spieler im Team waren – gewonnen. Im Final Four mussten sich die Young Gunners in der Heimhalle der Timberwolves mit den Wienern messen. Wenige Sekunde vor Ende der regulären Spielzeit sind die Gunners im Halbfinale noch voran gelegen, bevor den Wienern der Ausgleich gelungen ist. In der Overtime haben sich dann die Timberwolves den Sieg geholt. Somit haben die U19 Young Gunners um den dritten Platz gespielt und diesen mit einem Sieg gegen die Basket Dukes fixiert.

Zwei MVP-Auszeichnungen in den Finalturnieren der ÖMS
Stefan Blazevic (mU16) und Cora Horvath (wU14) wurden mit der MVP-Trophäe als wertvollste Spieler ihrer Altersklasse im Finalturnier ausgezeichnet.
Comments