NEWS‎ > ‎

Weiteres erfolgreiches Wochenende für die Young Gunners

veröffentlicht um 12.11.2017, 11:00 von Thomas Marschall
Die U14-Young Gunners eröffnen das Wochenende mit einem Auswärtssieg gegen Mattersburg. Die U19 ist zu Hause gegen die Alterskollegen aus Mattersburg erfolgreich, ebenso wie auswärts in der ÖMS gegen Klosterneuburg. Die Gunners Girls besiegen in einem knappen und spannenden Duell die Mädchen aus Döbling in der wU16 ÖMS.

Burgenländische Meisterschaft U14
Mattersburg Rocks - Oberwart Gunners: 57:90

Werfer Oberwart Gunners: Nierer Lysander 52, Schitter Aaron 12, Somorai David 9, Marschall Noel 7, Fülöp Lukas 6, Fank Michael 2, Bergmann Michael 2, Bergmann Sebastian, Jankovits David, Kirnbauer Max

Das Spiel gegen die Mattersburg Rocks fängt ganz nach Wunsch der Oberwarter an. In der Verteidigung zeigt die Mannschaft schon in den ersten 2 Vierteln eine hervorragende Leistung, und im Angriff finden die Young Gunners ebenfalls oft den Abschluss. Der Trainer kann nach Wunsch alle Spieler wechseln, sodass alle genügend Spielzeit bekommen. In der zweiten Halbzeit können die Oberwarter die Führung weiter ausbauen und gewinnen somit völlig verdient.

Fazit Coach Balázs Takó: Gratulation an meine Mannschaft. Eine tolle Leistung!


Österreichische Meisterschaft wU16 
Gunners Girls - Union Döbling: 67:59 (18:12, 19:18, 17:19, 13:10)

Werferinnen Gunners: Horvath Cora 17, Horvath Nina 17, Dragosits Lea 12, Grasmuk Lisa 11, Sanseovic 6, Duchon Cornelia 4
Werferinnen Döbling: Schönthaler 23, Knispel 15, Popp 6, Schmidt 6, Amler 5, Heiss 4

Nichts für schwache Nerven war das vierte ÖMS-Spiel der Gunners Girls gegen Döbling.

Die ersten 2 Punkte im Spiel erzielen die Döblingerinnen aus Freiwürfen durch Schönthaler, postwendend können die Oberwarterinnen mit 4 Punkten durch Nina Horvath antworten. Alle fünf Starter, Dragosits Lea, Cora Horvath, Nina Horvath, Lisa Grasmusk und Tena Sanseovic können im ersten Viertel anschreiben. Mit plus sechs geht es in die erste Pause. Das zweite Viertel verläuft ausgeglichen. Die Oberwarterinnen können sich zwar nicht deutlich absetzen, die Döblingerinnen kommen aber auch nie näher als auf fünf Punkte heran. Mit einem plus sieben geht es für die Gunners Girls in die Kabine.
In die zweite Halbzeit starten die Oberwarterinnen wieder gut, die Wienerinnen kommen aber immer wieder heran. Im letzten Viertel, bei plus 9 für Oberwart und noch 8 Minuten auf der Uhr, verletzt sich Lea Dragosits beim Zug zum Korb und kann nicht mehr weiterspielen. Mit einem 10:0-Run übernehmen die Wienerinnen in Folge kurzzeitig die Führung. Die Oberwarterinnen lassen sich aber nicht entmutigen, bauen das Spiel gekonnt auf und punkten mehrfach. Mit 67:59 gewinnen die Gunners Girls hochverdient.

Fazit Coach Schaefer: Beeindruckend war für mich zu sehen, wie sich die Mannschaft nach der Verletzung von Lea wieder zusammenraufte und sich den Sieg doch noch erkämpfte.

Comments