NEWS‎ > ‎

U14: Young Gunners weiterhin ungeschlagen

veröffentlicht um 18.01.2016, 12:22 von Thomas Marschall

Burgenländische Meisterschaft U14

[Galerie]

Hornstein Dragonz - Oberwart Gunners: 28:78

Werfer Redwell Gunners: Horn Raphael (15), Abou-Ahmed Magdy (13), Cortie Sebastian (11), Jankovits Jonas (10), Tanczos David (9), Popovic Matthias (8), Ratkai Bálint (6), Lindenbauer Oskar (4), Marschall Jonas (2), Brindlinger Florian, Gonzalez Miguel, Juhasz Akos

Bereits nach wenigen Minuten lagen die Young Gunners deutlich in Führung, in der ersten Pause konnten sie auf ein bequemes 5:22 (aus Sicht der Gastgeber) blicken. Trotzdem konnten sie nicht ganz zufrieden sein, denn einerseits haben sie lange in diesem Spiel nicht die Kontrolle übernommen und andererseits hat die Truppe von Kurt Leitner viele unnotwendige Fouls begangen, die von den Referees konsequent gepfiffen wurden.  Die Hornsteiner konnten zwar aus den insgesamt 27 Freiwürfen kein Kapital schlagen, sind im zweiten Viertel aber nochmal ein wenig näher herangekommen. Danach ist der Vorsprung der Oberwarter wieder stetig angewachsen. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel der Oberwarter zunehmend besser und im letzten Abschnitt waren viele schöne Aktionen der Young Gunners zu sehen. Abgerundet wurde das Ergebnis von einem Dreier zur Schlusssirene zu einem Sieg mit plus 50.

Fazit Coach Kurt Leitner: Wir haben erst im letzten Viertel zu unserem Spiel gefunden und gezeigt, wie wir spielen können. Davor haben wir uns mit vielen unnötigen Fouls das Leben selbst schwer gemacht.

Burgenländische Meisterschaft mU16

Mattersburg Rocks - Oberwart Gunners: 56:74

Werfer Redwell Gunners: Hainisch Jakob (16), Cvetanovic Ivan (13), Theiler Jan-Michael (12), Hodzic Edin (11), Kampel Lukas (11), aus der Schmitten Jakob (6), Schrittwieser Lukas (4), Pohl Linus

Was im gestrigen ÖMS-Spiel nicht gelungen ist, schafften die Young Gunners heute im BBV-Spiel: Von Beginn an haben die Oberwarter das Spiel dominiert und auch ohne Probleme gewonnen. Dabei haben heute auch jene Spieler viel Zeit am Parkett bekommen, die sonst nicht so viele Minuten spielen. Knessl Jonathan und Patekar Edi hatten heute „frei“, was die übrigen Spieler aber nicht an einem Sieg hinderte. Ungewöhnlicher war da schon, dass das Spiel ohne Schiedsrichter gespielt werden musste, da keine in der Halle waren.

Fazit Coach Balázs Takó: Danke an Gmeiner Sebastian, der als Ersatz-Schiedsrichter eingesprungen ist!

Österreichische Meisterschaft wU19

WAT 3 Capricorns - Oberwart Gunners: 93:26

Werfer Redwell Gunners: Balla Anna (12), Schäfer Yara (8), Karollus Jessica-Marie (5), Schrammel Julia (1), Baumgartner Julia, Bencsics Michaela

Die wU19 der Redwell Gunners  spielten am Samstag  in der Tellgasse gegen die Mannschaft WAT 3 Capricorns. Leider mussten die Gunners-Girls mit einer kleinen Mannschaft von nur sechs Spielerinnen antreten, da einige Mädchen verletzungs- oder krankheitsbedingt nicht spielfähig waren. Die Wienerinnen machten von Anfang an Druck und spielten das ganze Spiel über ein Fullcourt-Pressing. Dadurch wurden die Spielerinnen der Gunners schnell müde und konnten nicht mit dem schnellen und aggressiven Spiel des Gegners mithalten. Der Großteil der Gunners-Girls musste durchspielen, da es nur eine Wechselmöglichkeit gab. Zusätzlich waren die Wienerinnen sehr treffsicher aus der Distanz gegen die Zonenverteidigung. Der Vorsprung der Capricorns wurde Viertel pro Viertel immer weiter ausgebaut und das Spiel endete mit einem 93:26.

Fazit Coach Christoph Imre: Das Spiel war sehr hart für die Mädchen, da viele von ihnen durchspielen mussten und wenig Erholung hatten. Zu loben ist, dass die Spielerinnen alles auf dem Spielfeld gegeben und bis zum Schluss gekämpft haben. Einige der Mädchen, die sonst weniger Spielzeit bekommen, hatten die Möglichkeit viel Spielerfahrung zu sammeln.

Burgenländische Meisterschaft U10

[Galerie]

Oberwart Gunners white - Güssing Knights: 10:57

Oberwart Gunners white – Mattersburg Rocks: 13:41

Leider  mussten sich unsere jüngsten Gunners in den beiden Sonntagsspielen in der Heimhalle geschlagen geben. Das Ergebnis trübte aber keineswegs die Stimmung bei den anwesenden Fans, und bei jedem Korb und jeder schönen Aktion der Young Gunners war der Jubel umso größer. Alle Mädchen und Burschen konnten Matcherfahrung sammeln und verdienen für ihren Einsatz großen Respekt!
Comments