NEWS‎ > ‎

Trotz Sieg endet die Saison für die U16

veröffentlicht um 29.04.2017, 06:04 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 30.04.2017, 10:27 ]
Nach dem verlorenen Hinspiel gegen Basket 2000 hätten die Young Gunners für den Aufstieg einen Sieg mit plus 10 gebraucht. Dieser war in Reichweite, am Ende war plus 3 aber zu wenig.

Österreichische Meisterschaft mU16
Oberwart Gunners - Basket 2000 Vienna: 65:62 (11:21, 22:13, 15:9, 17:19)
[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Cortie Sebastian 18, Blazevic Stefan 17, Reiterer Stefan 16, Marschall Jonas 4, Hodzic Edin 4, Abou-Ahmed Magdy 2, Tanczos David 2, Horn Raphael 2, Jankovits Jonas, Popovic Matthias, Brindlinger Florian

Werfer Basket 2000: Cvetkovic Petar 22, Makivic David 19, Valentic Josip 12, Pickl Josef 7, Mikic Lukas 2

Der Beginn des Rückspiels im Viertelfinale der österreichischen Meisterschaft ist ein Spiegelbild der ersten Begegnung. Beide Teams starten nervös in das Spiel, und auch diesmal sind es die Wiener, die die ersten Punkte machen. Nach zwei Minuten steht es 0:6 und Oberwarts Coach Horst Leitner bittet zur ersten Auszeit. Am Verlauf der weiteren Minuten kann das freilich wenig ändern, nach sechs Minuten steht es 5:19. Mit der nächsten Auszeit wachen die Young Gunners endlich auf – das erste Viertel endet mit 11:21. Nach der ersten Pause gehen die Oberwarter mit mehr Intensität in der Defense auf das Spielfeld. Der Einsatz macht sich dann auch in der Offense bezahlt: Die Young Gunners gewinnen das Viertel mit plus neun und gehen bei 33:34 in die Kabine. Nach der Pause fehlt in der Offense zwar mehrmals das nötige Glück im Abschluss, die konsequente Arbeit des Teams zeigt aber trotzdem Wirkung. Mit plus fünf geht es in die letzte Pause. Richtig spannend wird es wenige Minuten vor Schluss, als die Young Gunners den Vorsprung nach und nach weiter ausbauen und nach 35 Spielminuten mit plus elf vorne liegen – das würde den Aufstieg ins Halbfinale bedeuten. Auf Punkte der Wiener antworten die Oberwarter mit einem Zweier und einem Dreier – knapp drei Minuten vor Schluss steht es wieder plus 10 für die Heimischen. Danach fehlt aber das letzte bisschen Routine – was bei den Wienern gelingt, klappt für die Young Gunners nicht. Am Ende ist ein Sieg mit plus drei gegen den Titelfavoriten zu wenig: trotz beeindruckender Leistung und einem Sieg endet die Saison für die U16 Young Gunners und Basket 2000 steigt ins Halbfinale auf.

Fazit Coach Horst Leitner: Trotz eines Sieges und mit dem Aufstieg schon fast in Händen auszuscheiden, ist doppelt bitter. Obwohl ich mir heute mehr erhofft hätte, bin ich insgesamt mit der Entwicklung der Mannschaft zufrieden – gegen den Titelfavoriten mit einem Sieg und einer Niederlage die Saison zu beenden, ist mehr als uns manche zugetraut haben.
Comments