NEWS‎ > ‎

Top-Leistungen in allen Alterklassen

veröffentlicht um 14.01.2018, 11:00 von Thomas Marschall
Am Wochenende waren unsere U12-Mannschaft, die Gunners Girls, sowie die U16- und die U19-Young Gunners im Einsatz. Die Gunners Girls haben die Basket Flames bis in die Overtime gefordert, die Burschen konnten allesamt Siege feiern.

Burgenländische Meisterschaft U12
Beim U12-Turnier in Oberwart konnten die Young Gunners zwei Siege in zwei Spielen feiern.

Oberwart Gunners - Jussi Jennersdorf: 60:57 (22:12, 10:15, 13:10, 15:20)

Werfer Gunners: Schitter Aaron 21, Fülöp Lukas 14, Nierer Jezabel 13, Marschall Noel 11, Fank Michael 1, Bodó Kinga, Jankovits David, Kirnbauer Max, Theiler Samuel, Bergmann Sebastian

Das Spiel schien am Anfang ausgeglichen zu sein, aber eine schönes erstes Viertel der Young Gunners bedeutete einen 10 Punkte Vorsprung für Oberwarter bis zur ersten Pause. Diesen Vorteil bewahren die Young Gunners - dank harter Arbeit vor allem in der Defense - bis vor 4 Minuten vor Schluss. Dann haben sich zwar etliche Fehler eingeschlichen, aber schlussendlich konnten die Young Gunners einen Vorsprung von 3 Punkten über die gesamte Distanz wahren. Gratulation!

Fazit Coach Balázs Táko: Heute haben wir ein sehr gutes erstes Viertel gesehen, und letztendlich verdient gewonnen. Wir müssen aber sehen, dass noch gewisse Sachen zu verbessern sind.

BBC Nord Dragonz - Oberwart Gunners: 30:60 (7:15, 4:19, 10:14, 9:12)

Werfer Oberwart Gunners: Kirnbauer Max 13, Fank Michael 10, Fülöp Lukas 8, Nierer Jezabel 6, Marschall Noel 6, Schitter Aaron 5, Jankovits David 4, Bergmann Sebastian 3, Bodó Kinga 3, Theiler Samuel 2

Ein ungefährdeter Sieg für die Oberwart Gunners, wo es genug Spielzeit für alle Spieler gab, und alle konnten punkten!

Fazit Coach Balázs Táko: Es freut mich, wie gut die ganz Jungen ins Spiel eingestiegen sind!

Österreichische Meisterschaft wU16
Gunners Girls - Basket Flames: 66:69 nach Verlängerung (22:14, 9:16, 8:20, 19:8, 8:11)

Werfer Gunners Girls: Dragosits Lea 27, Horvath Cora 21, Grasmuk Lisa 6, Sanseovic Tena 6, Horvath Nina 4, Faszl Sarah 2, Duchon Cornelia, Somorai Barbara, Nierer Jezabel, Kovaschitz Anja, Wappel Angelina

Werfer Flames: Khamis Sarah 22, Vukicevic A. 22, Winkler S. 13, Schaber A. 6, Pema A. 4, Trdlicova J. 2

Die noch ungeschlagenen Flames waren zu Gast beim drittplatzierten Oberwart Gunners, die bis dahin alle ihre Heimspiele gewinnen konnten. Ganz diesen Vorzeichen entsprechend lieferten sich die Gunners Girls und der Tabellenführer der wU16 ÖMS.

Schon im ersten Viertel merkte man, dass es ein schnelles und spannendes Spiel werden sollte. Die quirligen Guards der Oberwarterinnen waren für die Flames nicht zu stoppen, sie fanden immer wieder die Lücke in der Verteidigung und trafen ihre Würfe hochprozentig. Mit 22:14 ging es in die erste Pause. Anfang des zweiten Viertels antworteten die Wienerinnen mit einem 9 Punkte-Run. Besonders die großen Spielerinnen waren für die körperlich kleineren Gunners schwer zu kontrollieren. Aber es gelang den Oberwarterinnen mit Teamdefense das Spiel offen zu gestalten. Mit plus eins gingen die Oberwarterinnen in die Kabine.
Die nächsten Minuten nach der Halbzeit waren weiter intensiv und auch für die Zuschauer entwickelte sich ein Basketballspiel auf sehr hohen Niveau. Die Flames schafften aber immer wieder ihre Routine auszuspielen, und Punkt für Punkt davon zu ziehen. Bei plus 13 Anfang des vierten Viertels sah es nach einer Vorentscheidung für die Wienerinnen aus. Mit einem unbändigen Siegeswillen kämpften sich die Oberwarerinnen bis drei Minuten vor Ende des Spiels auf 51:58 heran. Die letzten Minuten waren nichts mehr für schwache Nerven! Oberwart konnte mit einem 5:0 Run auf 56:58 verkürzen. 4 Sekunden vor der Schlußsirene erkämpften sich die Gunners Girls den Ball. Nach einem Timeout und Ballbesitz an der Mittellinie werden die Oberwarterinnen gefoult. Mit zwei sicher verwandelten Freiwürfen sicherten sich die Heimischen die Verlängerung.

In der Verlängerung mussten beide Mannschaften wegen Foulproblemen auf wichtige Spielerinnen verzichten. Hochklassig und spannend wechselte die Führung, Oberwart machte aber jetzt zu viele unnötige Fouls und brachte so die Flames mehrmals an die Freiwurflinie. Sekunden vor Schluss bei plus 2 können die Wienerinnen mit einem verwandelten Freiwurf das Spiel mit 66:69 für sich entscheiden.

Fazit Coach Yao Schaefer: Ein tolles Basketballspiel, das keinen Verlierer verdient hat. Ein riesen Kompliment an meine Mannschaft, die das umgesetzt hat, was wir uns vorgenommen haben. Gratulation an beide Mannschaften zu einer hochklassigen Begegnung!


Österreichische Meisterschaft mU16
Traiskirchen Lions - Oberwart Gunners: 60:105 (19:30, 18:27, 9:24, 14:24)
[Galerie]

Werfer Oberwart Gunners: Abou-Ahmed Magdy 26, Cortie Sebastian 21, Marschall Jonas 15, Blazevic Stefan 11, Reiterer Stefan 11, Jankovits Jonas 8, Brindlinger Florian 5, Popovic Matthias 4, Tanczos David 4, Horn Raphael

Die ersten Minuten verlaufen ausgeglichen und mit vielen Führungswechseln. Nach sech Minuten steht es 11:11. Danach finden die Young Gunners aber langsam in ihren Rhythmus und so setzen sie sich bis zur ersten Pause auf 19:30 ab. In den nächsten Minuten setzen die Oberwarter die jungen Lions konsequent unter Druck, erzielen viele Ballgewinne und bauen den Vorsprung aus. Vom Dreier gelingt den Oberwartern nicht viel, in der Zone sind sie aber immer wieder erfolgreich oder nur durch Fouls zu stoppen. Bei einem Pausenstand von 37:57 aus Sicht der Heimischen ist schon die Vorentscheidung gefallen, obwohl die Oberwarter nun auf Blazevic, der sich unglücklich am Fuß verletzt hat, verzichten müssen. Die Young Gunners nutzen nun ihre körperliche Fitness, bauen den Vorsprung immer weiter aus und feiern einen klaren 60:105 Sieg in Traiskirchen.

Fazit Coach Kurt Leitner: Mit Einzelaktionen, wie wir sie auch heute gesehen haben, machen wir uns selbst das Leben schwer. Ganz anders, wenn die Burschen als Mannschaft agieren: dabei haben sie mich auch heute wieder mit ihrer Leistung beeindruckt.

Österreichische Meisterschaft mU19
BC Vienna - Oberwart Gunners: 58:68 (15:16, 15:15, 6:20, 22:17)

Werfer Oberwart Gunners: Schuecker Paul 14, Kampel Lukas 9, Hodzic Edin 9, Patekar Edi 6, Bodo Jutas 6, Simmel Dominik 6, Cermak Christoph 5, aus der Schmitten Jakob 4, Abou-Ahmed Magdy 4, Schrittwieser Lukas 3, Hainisch Jakob 2

Der Beginn des Spiels ist von vielen Fouls und nur wenigen verwerteten Freiwürfen geprägt. Die Oberwarter setzen sich ganz leicht ab, bis zum Ende des ersten Viertels kommen die Wiener aber wieder auf minus eins heran. Auch das zweite Viertel verläuft ausgeglichen, und so gehen die Young Gunners mit einer hauchdünnen Führung von einem Punkt in die Pause. Die zweite Halbzeit beginnen die Oberwarter mit einem wahren Feuerwerk und bringen sich mit drei Dreiern in Folge mit plus zehn in Führung. Mit agressiver Verteidigung und konsequentem Zug zum Korb entscheiden sie das Viertel mit 6:20 für sich. Bis zur dritten Minute im letzten Abschnitt erhöhen sie ihre Führung auf plus 23. Danach verwalten die Young Gunners den Vorsprung und nehmen einen Sieg aus Wien mit nach Hause.
Comments