NEWS‎ > ‎

Platz drei in der mU19 ÖMS

veröffentlicht um 27.05.2018, 12:39 von Thomas Marschall
Nach der knappen Niederlage im heiß umkämpften Halbfinale gegen die Timberwolves holen die Young Gunners im Spiel um Platz drei den Sieg und damit Bronze in der österreichischen Meisterschaft.

Österreichische Meisterschaft mU19
Oberwart Gunners - Basket Dukes: 75:69 (23:16, 13:14, 17:23, 22:16) 

Werfer Oberwart Gunners: Blazevic Stefan 20, Patekar Edi 18, Schuecker Paul 15, Szkutta Jakob 6, Linzer Thomas 4, Bodo Jutas 3, Höhenberger Herwig 3, Cermak Christoph 2, Grilz Sandro 2, Knessl Jonathan 2, aus der Schmitten Jakob, Schrittwieser Lukas

Die Young Gunners starten mit gewohnt intensiver Verteidigung in die Begegnung, was es den Dukes schwermacht, den Korb zu attakieren. So versuchen die Klosterneuburger ihr Glück immer wieder von außen, ohne jedoch hochprozentig zu treffen. Die Gunners sind ihrerseits aber unterm Korb forscher und spielen so bis zur erste Pause einen 23:16 Vorsprung heraus. Ein ausgeglichenes zweites Viertel bringt keine nennenswerte Veränderung der Punktedifferenz. Die Dukes kommen zwischenzeitlich näher heran, bis zur Pause bauen die Oberwarter den Vorsprung aber wieder auf plus sechs aus.
Nach der Pause treffen die Klosterneuburger in der Offense besser. In der Defense stoppen sie die ersten Angriffe der Gunners mit Fouls. Da die Oberwarter Freiwürfe ihr Ziel nicht finden, gelingt den Dukes nach sechs Minuten im dritten Viertel der Ausgleich. Bei 53:53 geht es dann auch ausgeglichen in die letzte Pause. Nach drei Minuten im letzten Abschnitt führen die Oberwarter die Vorentscheidung herbei: ein 9:0-Run der Young Gunners bedeutet einen Stand von plus 8. Mit zwei Dreiern kommen die Klosterneuburger zwar nochmal heran, ein And-One in der letzten Minute bringt dann aber die endgültige Entscheidung für Oberwart. Die Young Gunners beenden die mU19 ÖMS mit einem Sieg und dem dritten Platz.

Österreichischer Meister werden die Vienna DC Timberwolves vor den VKL Vikings.
Comments