NEWS‎ > ‎

ÖMS wU19: Schweres Spiel in Klosterneuburg

veröffentlicht um 03.11.2015, 08:47 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 03.11.2015, 09:41 ]
Klosterneuburg Duchess - Oberwart Gunners 76:35 (20:9, 13:6, 31:9, 12:11)

Werfer Oberwart Gunners: Schäfer-Tsahe (14), Derkits (6), Jungel (6), Prandler (6), Grabenhofer (3); Balla, Baumgartner, Karollus
Werfer Klosterneuburg Duchess: Pleho (23), Pettinger (14), Popp (10)

Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft von 8 Personen starteten die Gunners-Girls am 1.11.2015 in die erste ÖMS-Runde gegen die Klosterneuburg Duchess. Die Mädchen spielten zu Beginn sehr nervös und so gelang es dem Gegner einige leichte Punkte zu erzielen. Nach wenigen Minuten nahm Trainer Chrstoph Imre bereits das erste Timeout. Danach schrieben die Gunners-Girls das erste mal an und das erste Viertel endete mit 20:9 für die Gastgeberinnen. Im zweiten Viertel konnten die Gunners-Girls nicht mehr mit dem schnellen Spiel der Duchess mithalten und bekamen zusätzlich noch Foulprobleme. Die Mannschaft ging mit einem Halbzeitstand von 33:15 in die Kabine. Im dritten Viertel merkte man, dass die Mädchen durch die aggressive Verteidigung des Gegners immer müder und unkonzentrierter wurden. Der Rückstand nahm immer mehr zu. Im letzten Viertel gelangen einige schöne Aktionen, doch der Rückstand war schon zu groß und so endete das Spiel mit 76:35 für Klosterneuburg.

Fazit Coach Chrtistoph Imre: Die Mädchen waren das gesamte Spiel über sehr unkonzentriert und mit dem Kopf nicht richtig beim Spiel. Wir waren in der Defense zu wenig aggressiv und in der Offense nicht präsent. Es gibt im Training auf jeden Fall noch sehr viel zu tun.

Comments