NEWS‎ > ‎

Sieg der U16 in der ÖMS, Erfolg für die U19

veröffentlicht um 28.10.2016, 05:57 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 30.10.2016, 13:58 ]
Die U16 Young Gunners entscheiden das ÖMS-Spiel gegen Wiener Neustadt schon in der Anfangsphase. Die U19 empfängt Jennersdorf und zeigt beim Sieg ebenfalls eine ansprechende Leistung.

Österreichische Meisterschaft mU16

Oberwart Gunners - Wiener Neustadt: 92:18 (20:2, 28:1, 18:8, 26:2)
[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Blazevic Stefan 21, Hodzic Edin 18, Reiterer Stefan 14, Abou-Ahmed Magdy 14, Cortie Sebastian 7, Marschall Jonas 6, Jankovits Jonas 6, Horn Raphael 3, Brindlinger Florian 2, Tanczos David 1, Popovic Matthias

Werfer Wiener Neustadt: Stanojcic Matija 6, Gallauner Markus 4, Kühteubl Nils 3, Ak Enes 3, Fudel Jakub 2

Das Spiel beginnt mit einem 12:0 Run der Oberwarter Gastgeber. Die Young Gunners arbeiten das ganze Spiel lang gut in der Defensive und lassen den Gästen aus Wiener Neustadt wenige Chancen im Angriff. Dennoch lassen sich die Niederösterreicher nicht unterkriegen und kämpfen das ganze Spiel engagiert weiter. Dass der Oberwarter Vorsprung stetig anwächst, hat auch mit der geringen Ausbeute der Gäste unterm Korb zu tun – nur 15% der Versuche finden ihr Ziel. Die Oberwarter sind unterm Korb effektiver, aus der Ferne könne aber auch sie nur wenig (1/9) erreichen. In dem temporeichen Spiel feiern die Young Gunners schließlich einen Erfolg mit plus 74.

Burgenländische Meisterschaft mU19

Oberwart Gunners - Jennersdorf: 92:44 (23:8, 23:15, 18:11, 28:10)
[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Knessl Jonathan 14, Patekar Edi 13, Höhenberger Herwig 13, Kampel Lukas 11, Schuecker Paul 10, Freiberger Tobias 8, Güli Samuel 8, Bodo Jutas 6, Linzer Thomas 6, Cvetanovic Ivan 5, Hainisch Jakob 2, Cermak Christoph

Das Spiel beginnt mit einem erfolgreichen Dreier der Gäste und einem vergebenen Wurf aus der Ferne der Gastgeber. Danach sind es aber die Young Gunners, die punkten, und so beginnt das Spiel ganz nach den Vorstellungen der Oberwarter. Die Tiefe des Kaders erlaubt es den Hausherren, ein hohes Tempo zu gehen und die eigene Art zu spielen umzusetzen. Im Verlauf des Spiels wächst der Vorsprung beständig an und die Punkte verteilen sich auf die gesamte Mannschaft. Das erste Spiel der Landesmeisterschaft in dieser Saison endet mit 92:44 für Oberwart.


Fazit Coach Horst Leitner: Wir konnten von Beginn an unser Spiel aufs Parkett bringen und auch etliche sehenswerte Szenen im Spiel bieten.
Comments