NEWS‎ > ‎

mU19 überzeugt gegen Innsbruck

veröffentlicht um 30.01.2016, 13:31 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 30.01.2016, 13:43 ]

Die mU19-Gunners feiern einen klaren Sieg gegen Innsbruck, die Gunners Girls und die U16-Young Gunners müssen Niederlagen zur Kenntnis nehmen.

Österreichische Meisterschaft mU16

Oberwart Gunners - Dragons St. Pölten: 69:80 (7:15, 18:23, 22:17, 18:25)

[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Patekar Edi (36), Hainisch Jakob (9), Knessl Jonathan (5), Cvetanovic Ivan (4), Kampel Lukas (4), Schrittwieser Lukas (4), Theiler Jan-Michael (3), aus der Schmitten Jakob (2), Hodzic Edin (2), Pohl Linus

Werfer St. Pölten: Kaltenbrunner (55), Grohsmann (8), Blasch (7), Abut (6), Zawodsky (4), Dockner, Weigel, Ugodi, Harms

Bis zur Mitte des ersten Viertels ist das Spiel ausgeglichen, von den Gästen aber sehr intensiv gespielt, verlaufen. Danach konnten sich die Dragons langsam absetzen, die aggressive Defense und Wurfpech bei den Oberwarten ließen den Vorsprung der Gäste auf plus 8 anwachsen. Nach der ersten Pause kämpften sich die Young Gunners wieder auf minus 1 heran, danach zogen die Gäste aber neuerlich Korb um Korb davon. Somit ging es mit minus 13 in die große Pause. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte: mit vielen Körben der Gäste und wenig erfolgreichen Abschlüssen der Oberwarter. In der zweiten Hälfte des Abschnitts zeigten die Oberwarter wieder ihr Können, nahmen das körperbetonte Spiel der Gäste an und verkürzten auf minus acht. Elf Punkt in Folge von Tirols Kaltenbrunner ließen im letzten Viertel den Rückstand wieder größer werden, die Gunners steckten aber nicht auf und kamen wieder auf minus 12 heran. Die Gäste aus St. Pölten haben sich davon aber nicht beeindrucken lassen und schlussendlich ein klares 80:69 aus ihrer Sicht mit nach Hause genommen.

Fazit Coach Balázs Takó: Wir haben durch das körperbetonte Spiel der Gäste lange nicht unseren Rhythmus gefunden und waren in der Offense nicht erfolgreich genug. Leider hat es nicht zu einem besseren Ergebnis gereicht.

Österreichische Meisterschaft wU19

Oberwart Gunners - Sparkasse Innsbruck: 50:73 (21:19, 6:15, 10:15, 13:24)

[Galerie]

Werferinnen Redwell Gunners: Derkits Julia (17), Augustin Marion (10), Schäfer Yara (10), Grabenhofer Katharina (5), Jungel Anna (4), Schrammel Julia (2), Bencsics Michaela, Karollus Jessica-Marie, Prandler Julia

Werferinnen Innsbruck: Kronfuß (30), Delazer (17), Grogger (14), Meth (6), Albrecht (4), Auer (2), Hagleitner, Häusler

Die Gunners-Girls starteten gut ins erste Viertel und es gelangen viele Aktionen. Bis zum Ende des Abschnitts machten die Gäste aus Innsbruck mit schnellen Fast Breaks den kleinen Rückstand wieder wett und das Viertel endete mit 21:19. Im zweiten Viertel spielten beide Mannschaften eine Zonenverteidigung. Die Mannschaft aus Innsbruck hatte aber meistens die bessere Antwort gegen die Verteidigung und den Spielerinnen aus Oberwart gelangen in der Offensive nur wenige Korberfolge. Das Spiel blieb spannend und die Gastgeber gingen mit einem Rückstand von sieben Punkten in die Halbzeit. Das dritte Viertel war ebenfalls ziemlich ausgeglichen, aber die Gunners-Girls konnten nur wenige Punkte gegen die Zonenverteidigung erzielen. Im letzten Viertel kippte das Spiel und den Gästen aus Innsbruck gelangen leichte und schnelle Punkte aufgrund vieler Ballverluste. Zusätzlich waren die Innsbruckerinnen sehr treffsicher aus der Distanz. Der Vorsprung konnte ausgebaut werden und das Spiel endete mit einem Stand von 50:73.

Fazit Coach Christoph Imre: Mit dem ersten Viertel war ich sehr zufrieden. Danach konnten die Mädchen die Offensive gegen die Zonenverteidigung nicht umsetzen. Im zweiten und letzten Viertel waren sie zusätzlich unkonzentriert und nicht mit voller Energie am Spielfeld.

Österreichische Meisterschaft mU19

Oberwart Gunners - SVO Innsbruck: 104:66 (27:11, 31:22, 19:16, 27:17)

[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Schuecker Maximilian (17), Rabelhofer Elijas (16), Reinelt Roland (16), Szkutta Jakob (16), Linzer Thomas (15), Güli Samuel (8), Bodo Jutas (7), Patekar Edi (4), Freiberger  Tobias (3), Schuecker Paul (2), Theiler Jan-Michael, Falb Tobias

Werfer SVO Innsbruck: Haid Benedikt (37), Rasic Mateo (8), Auer Simon (6), Perani Leat (5), Reiter Martin (4), Mokarem Matin (3), Abentung Thomas (3), Feichtner Markus

Bereits in den ersten Minuten zeichnete sich ab, welchen Verlauf das Spiel von Oberwart gegen die Gäste aus Tirol nehmen würde. In der ersten Minute brachte zwar ein Korb der Gäste die Tiroler mit 1:2 in Führung, danach punkteten aber mehrmals die Gastgeber und setzten sich mit 10:2 ab. Bis zum Ende des ersten Viertels bauten die Gunners die Führung auf plus 16 aus. Im zweiten Viertel versenkten die Oberwarter insgesamt 5 Dreier und 8 Zweier, somit ging es mit einem Vorsprung von plus 25 in die große Pause. In der Mitte des dritten Abschnitts konnten die Gäste ein paar Unkonzentriertheiten der Oberwarter nutzen und den Rückstand ein wenig reduzieren, am klaren plus 28 in der dritten Pause änderte das aber nichts. Der letzte Abschnitt verlief wie das bisherige Spiel, fast jeder Korb der Tiroler wurde mit zwei Körben der Redwell Gunners beantwortet. In den letzten zwei Minuten konnten die Gäste das Ergebnis noch um 8 Punkte verbessern, mussten aber trotzdem einen klaren Sieg der Oberwarter zur Kenntnis nehmen.

 

Comments