NEWS‎ > ‎

mU16 Young Gunners erspielen sich einen hochverdienten Sieg

veröffentlicht um 12.01.2020, 09:38 von Thomas Marschall
Am Samstag gewinnen die mU19 Young Gunners erwartungsgemäß und ungefährdet gegen die Traiskirchen Lions. Ganz anders in der mU16-Landesmeisterschaft: Mit viel Herz erspielen sich die Young Gunners in einer spannenden Begegnung den Sieg gegen die Mattersburg Rocks.

Burgenländische Meisterschaft mU16
Oberwart Gunners - Mattersburg Rocks: 65:55 (11:19, 16:13, 18:4, 20:19)
[Galerie]

Werfer Oberwart Gunners: Milkovits Isaak 24, Fülöp Lukas 13, Schitter Aaron 9, Unger Max 6, Tomisser Noam 4, Kirnbauer Max 4, Kaufmann Paul 3, Marschall Noel 2, Halwachs Adrian, Szladky Benedek

Die Young Gunners und die Mattersburg Rocks liefern sich ein spannendes Spiel, das die Oberwarter am Ende besonnen und verdient für sich entscheiden. Bis zur Mitte des ersten Viertels erspielen sich die Gunners einen 9:4 Vorsprung, doch dann holen die Rocks – bis zur Minute 8 ausschließlich aus Freiwürfen – auf. Ende des ersten Viertels liegen die Gunners 11:19 zurück. Im zweiten Viertel können die Gunners den Rückstand dank besserer Chancenauswertung als zu Beginn ein wenig verkürzen. Nach der Pause gelingt den Oberwartern dann die Vorentscheidung. Mit konsequenter Defense und schönen Aktionen im Angriff gewinnen sie das Viertel mit 18:4 und liegen 10 Minuten vor Spielende neun Punkte voran. Wenn die Rocks verkürzen, finden die Oberwarter eine passende Antwort und so halten sie den Vorsprung bis zum Ende der Begegnung. Mit 65:55 feiern die Young Gunners einen verdienten Sieg in der U16-Meisterschaft.

Basketball Superliga mU19
Traiskirchen Lions - Oberwart Gunners: 67:81 (18:24, 12:25, 19:14, 18:18)
[Galerie]

Werfer Oberwart Gunners: Simmel Dominik 28, Abou-Ahmed Magdy 13, Cortie Sebastian 12, Blazevic Stefan 10, Mader Vinzenz 8, Pasterk Valentin 6, Brindlinger Florian 3, Hodzic Edin 1, Jankovits Jonas, Köppel Florian

Mit dem ersten Korb gehen die Lions in Führung, doch dann übernehmen die Young Gunners das Kommando am Parkett. Bis zum Ende des ersten Viertels liegen sie bereits mit plus sechs in Führung. Nach kurzen Unkonzentriertheiten besinnen sich die Oberwarter wieder auf ihre Vorteile und bauen die Führung nach und nach aus. Das Spiel wird sehr körperbetont und mit hoher Intensität geführt. Nach der Pause bedeutet das für die Gunners einige Foulpfiffe und auch die eine oder andere hitzige Szene am Parkett. Bis zum 81:56 aus Oberwarter Sicht wenige Minuten vor Schluss bringt das die Gunners aber nicht aus dem Konzept. In den letzten Spielminuten gelingt es den Gastgebern noch, den Rückstand auf minus 14 zu verkürzen. Der Sieg gehört aber den Young Gunners, die damit den ersten Platz im Grunddurchgang der Superliga 19 vorzeitig fixieren.
Comments