NEWS‎ > ‎

Knappe Niederlage für die Gunners Girls, Sieg für die mU16

veröffentlicht um 06.03.2018, 12:05 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 06.03.2018, 12:06 ]
Die Gunners Girls sind am Wochenende nur knapp den Döblingerinnen unterlegen, die mU16 Young Gunners setzen sich in der Landesmeisterschaft gegen Jennersdorf durch.

Burgenländische Meisterschaft mU16

Oberwart Gunners - Jennersdorf Blackbirds: 88:63 (10:18, 27:12, 24:18, 27:15)
[Galerie]

Werfer Oberwart Gunners: Abou-Ahmed Magdy 30, Blazevic Stefan 26, Reiterer Stefan 9, Mader Vinzenz 8, Tanczos David 8, Jankovits Jonas 3, Cortie Sebastian 2, Horn Raphael 2, Brindlinger Florian, Marschall Jonas

Zu Beginn finden die Young Gunners nicht ins Spiel, während die Jennersdorfer nach und nach davonziehen. Mit 10:18 gehen die Oberwarter in die erste Pause. In der dritten Minute des zweiten Abschnitts beginnt dann aber der erste Lauf der Young Gunners. Mit schnellem Spiel, intensiver Defense und schönen Abschlüssen kommen die Gastgeber zu einem 16:0 Lauf und der ersten Führung in der Begegnung. Nach zwei Vierteln steht es 37:30 für Oberwart.
In der zweiten Halbzeit wird die Begegnung etwas ruppiger, die Oberwarter sind oft nur mit Fouls zu stoppen. Von der Linie verwerten sie aber hochkarätig (18 von 21), während sich die Jennersdorfer vor allem mit Distanzwürfen im Spiel halten. Dennoch wächst der Vorsprung der Young Gunners weiter und so lautet das Ergebnis am Ende 88:63 für die Heimischen.

Österreichische Meisterschaft wU16
Union Döbling – Gunners Girls: 47:44 (11:15, 7:6, 15:14, 14:9)

Werfer Gunners: Horvath Cora 14, Dragosits Lea 12, Sanseovic Tena 6, Horvath Nina 4, Grasmuk Lisa 4, Duchon Cornelia 4, Faszl Sarah, Samorai Barbara, Wappel Angelina, Karlicek Dorothea, Kovaschitz Anja, Nierer Jezabel

In einem sehr intensiven Spiel können die Döblingerinnen gegen die jungen Gunners Girls die Oberhand behalten.

Ein enorm wichtiges Spiel für beide Mannschaften, spielten doch die viertplatzierten Döblingerinnen zu Hause gegen die Oberwarterinnen, die am Tabellenplatz drei lagen. Im Hinspiel konnten die Gunners Girls mit +8 ihr Heimspiel gewinnen. 
Dementsprechend begannen beide Mannschaften sehr nervös. In der Anfangsphase war das Spiel geprägt von vielen Fehlwürfen. Die Oberwarterinnen fanden ihren Rhythmus zuerst und konnten sich ab der vierten Spielminute mit einem 9-Punkte Run eine 13:7 Führung herausspielen.
Auch in der zweiten Hälfte war das Spiel von Up´s and Down´s geprägt, die Gunners Girls schafften es aber immer wieder, einen leichten Vorsprung zu halten. Sechs Minuten vor Spielende gelang sogar mit einem verwandelten Distanzwurf bei 40:33 die bis dahin größte Führung. Leider schaffte man es jetzt nicht, die Vorentscheidung herbeizuführen und Döbling konnte Minuten vor Schluss auf 42:42 verkürzen. Im darauffolgenden Angriff bekamen die Oberwarter ein Offensivfoul gepfiffen. Die Wienerinnen nahmen das Geschenk dankbar an und antworteten mit einem erfolgreichen 3er zur Vorentscheidung. Am Ende ging das Spiel mit +3 47:44 an Döbling.

Fazit Yao Schaefer: Die kämpferische Leistung war unglaublich, dass wir spielerisch in entscheidenden Situationen noch Fehler machen ist ganz normal. Wichtig war, dass wir den direkten Vergleich gewonnen haben und in den letzten drei Spielen die Chance in unserer Hand haben, das Final Four zu erreichen.
Comments