NEWS‎ > ‎

Gunners Girls und U19 Young Gunners siegen erneut

veröffentlicht um 28.02.2017, 11:58 von Thomas Marschall
Die U19 Young Gunners feiern in Gmunden den fünften Sieg in Folge, und auch die Gunners Girl holen einen weiteren Sieg nach Oberwart.

Österreichische Meisterschaft mU19
Gmunden Swans - Oberwart Gunners: 47:74 (6:27, 13:15, 17:12, 11:20)

Werfer Redwell Gunners: Reinelt Roland 16, Cermak Christoph 13, Schuecker Maximilian 13, Linzer Thomas 8, Schuecker Paul 8, Bodo Jutas 6, Patekar Edi 6, Hainisch Jakob 2, Blazevic Stefan Kampel Lukas, Freiberger Tobias

Die Young Gunners legen in Gmunden einen Blitzstart hin und führen nach vier Minuten mit 13:0. Auch im weiteren Verlauf des ersten Viertels geben die Oberwarter eindeutig den Ton an, gewinnen das Viertel mit plus 21 und führen so bereits in den ersten 10 Minuten die Vorentscheidung herbei. Im zweiten Abschnitt lässt die Konzentration bei den Oberwartern etwas nach, das Viertel verläuft – was den Score betrifft – annähernd ausgeglichen. Den dritten Abschnitt gewinnen die Gastgeber knapp, bevor die Young Gunners die Intensität wieder erhöhen und zu Beginn des letzten Abschnitts den Vorsprung nochmal kräftig ausbauen. In den letzten Minuten des Spiels kassieren die Oberwarter mehrere Foulpfiffe, welche die Gmundner von der Linie für sich nutzen können. Die Gastgeber verkürzen den Rückstand nochmal, was aber am deutlichen Endstand nichts ändert. Die Oberwarter setzen am Traunsee ihre Siegesserie der letzten Wochen fort und feiern den fünften ÖMS-Sieg in Folge.

2. Damen Bundesliga
Mattersburg Rocks - Gunners Girls 31:77 (14:18, 6:22, 8:18, 3:19)

Beste Werferinnen Oberwart: Schaefer Yara 25, Böcskör Sarah 15, Balla Anna 14

Nach dem tollen Erfolg zuhause gegen Klagenfurt wollte man auswärts in Mattersburg in der gleichen Art weitermachen und den nächsten Sieg einfahren. Das gelang den Mädchen im ersten Burgenland Derby in der 2. Damen Bundesliga in eindrucksvoller Art und Weise.

Durch super Teamplay wurde immer wieder der freie Spieler gefunden und mit viel Selbstvertrauen die offenen Würfe genommen. Es gelang gegen die Mattersburgerinnen sowohl offensiv als auch defensiv zu brillieren, in jedem Viertel wurde der herausgespielte Vorsprung größer. So gelang am Ende des Spiels ein eindrucksvoller und verdienter Sieg mit plus 46.

Fazit Coach Yao Schaefer: Eine super Mannschaftsleistung, bei der ich die Spielfreude der Mädchen sehen konnte. Dieses Spiel war wieder eine Weiterentwicklung und zeigt in die richtige Richtung.
Comments