NEWS‎ > ‎

5. Alfred Wertner Gedenkturnier - Tag 2

veröffentlicht um 04.06.2017, 13:03 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 04.06.2017, 23:52 ]
Der zweite Tag des internationalen Alfred-Wertner Turniers war gleichzeitig auch der Tag um die Entscheidung über den Turniersieg. Nach den Spielen des ersten Tages zeichnete sich ein Dreikampf der Young Gunners, der Gäste aus Szombathely und der Oettinger Rockets ab.


Im ersten Spiel des Tages sind die Young Gunners auf Szombathely getroffen. Die Oberwarter sind etwas besser in das Spiel gestartet und nach dem ersten Viertel mit plus 6 vorne gelegen. Im zweiten Abschnitt konnten die Gunners den Vorsprung auf plus 14 ausbauen. Aus der großen Pause sind die Gastgeber dann aber etwas weniger sicher gekommen, haben einige Fehler gemacht und so die Ungarn nochmal näher herankommen lassen. Den Sieg konnten die Gäste aber nicht mehr gefährden - die Begegnung ist mit 54:44 für Oberwart ausgegangen.

Das zweite Spiel der Oberwarter versprach auch gleichzeitig das Spiel um den Turniersieg zu werden. Die bisher ungeschlagenen Young Gunners sind auf die Oettinger Rockets getroffen, die mit einem Sieg mit mehr als 13 Punkten einen großen Schritt Richtung Platz eins gemacht hätten. Alle anderen Teams haben zu diesem Zeitpunkt bereits mindestens ein Spiel verloren. Bis zur großen Pause hat es für Oberwart auch nicht allzu gut ausgesehen - mit minus 10 ist es in die Kabine gegangen. Der dritte Abschnitt ist ausgeglichen verlaufen, bevor die Young Gunners mit einem fulminantem letzten Viertel auf den Sieg zugesteuert sind. Vier Minuten vor Ende haben sie zum 51:51 ausgeglichen. Mit intensiver Verteidigung haben die Oberwarter danach keine Punkte der Gäste aus dem Spiel mehr zugelassen und die Partie schließlich mit plus 10 gewonnen. Das bedeutet gleichzeitig auch den Turniersieg!

Das letzte Spiel des Turniers wurde auch zum Spiel um Platz drei. Szombathely stand zu diesem Zeitpunkt schon als zweiter fest. Die Oettinger Rockets haben gegen die Vienna Timberwolves den besseren Start erwischt und sind mit plus vier in die erste Pause gegangen. Nach einem ausgeglichenen zweiten Viertel ist es in der letzten Pause plus 7 für die Deutschen gestanden. Erst im letzten Abschnitt konnten die Gäste aus Gotha den Vorsprung deutlicher ausbauen und schließlich mit plus 23 den Sieg und damit den dritten Platz im Turnier feiern.


5. Alfred Wertner Gedenkturnier, Ergebnisse vom 2. Tag

Oberwart Gunners - Szombathely Akademia: 54:44 (13:7, 19:11, 13:15, 9:11)
Werfer Oberwart Gunners: Blazevic Stefan 16, Marschall Jonas 12, Abou-Ahmed Magdy 7, Reiterer Stefan 6, Cortie Sebastian 5, Jankovits Jonas 5, Grasmuk Luca 3, Mader Vincent, Köppel Florian, Popovic Matthias, Brindlinger Florian, Tanczos David 

Tisztelt Györi Kosarlabda Club - Vienna Timberwolves: 10:132 (4:26, 4:31, 0:37, 2:38) 

Oberwart Gunners - Oettinger Rockets: 66:56 (10:16, 15:19, 13:13, 28:8)
Werfer Oberwart Gunners: Abou-Ahmed Magdy 22, Blazevic Stefan 20, Cortie Sebastian 10, Marschall Jonas 9, Reiterer Stefan 3, Jankovits Jonas 2, Grasmuk Luca 3, Mader Vincent, Köppel Florian, Popovic Matthias, Brindlinger Florian, Tanczos David

Szombathely Akademia - Tisztelt Györi Kosarlabda Club: 116:11 (34:3, 31:0, 22:3, 29:5)

Vienna Timberwolves - Oettinger Rockets: 40:63 (6:10, 9:9, 16:19, 9:25)

Endergebnis und Tabelle:

Platzierung
 Mannschaft
Spiele
Siege 
Niederlagen 
Punkte 
1
 Oberwart Gunners
 
2
 Szombathely Akademia
4
3
 Oettinger Rockets
4
 Vienna Timberwolves
5
 Tisztelt Györi Kosarlabda Club
 

Fazit Coach Horst Leitner: Ich freue mich, dass wir bei diesem Turnier hochkarätige Mannschaften aus Österreich, Ungarn und Deutschland begrüßen konnten. Dass mein Team mit einer tollen Leistung einen Turniersieg zum Saisonabschluss holen konnte, freut mich natürlich auch - ebenso wie der erfolgreiche Einstand von drei neuen Young Gunners, die ab nächster Saison bei uns spielen werden. Gratulation auch an unsere Gäste, die mit ihrer Teilnahme ein sportliches Top-Ereignis im Sinne von Alfred Wertner in Oberwart ermöglicht haben.
Comments