NEWS‎ > ‎

3 Siege in vier Spielen am verlängerten Wochenende

veröffentlicht um 26.10.2015, 10:21 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 27.10.2015, 09:17 ]

ÖMS U16: Young Gunners am Samstag mit harter Arbeit in Güssing siegreich

Güssing Knights - Oberwart Gunners: 63:71 (17:16, 13:13, 12:19, 21:23)

Werfer Redwell Gunners: Knessl Jonathan (30), Patekar Edi (15), Schrittwieser Lukas (15), Hainisch Jakob (5), aus der Schmitten Jakob (4), Theiler Jan-Michael (2)

Die U16-Young-Gunners von Coach Balázs Takó waren auch schon am Samstag im Einsatz. Trotz der Warnung des Trainers haben die Spieler den Gegner unterschätzt. So starteten die Gäste in Güssing mit ungenauem Spiel und vielen Turnovers. In der Defense waren die Young Gunners schwach, konnten aber in der zweiten Halbzeit mit viel Schweiß das Spiel umdrehen und schließlich gewinnen.

Fazit Coach Balázs Takó: Mit der Leistung der Mannschaft bin ich nicht zufrieden. Keiner hat entsprechend seinem Können gespielt. In Zukunft müssen wir in jedes Spiel mit mehr Konzentration gehen und uns zusammenreißen.


ÖMS U16: Zweiter Sieg für die Young Gunners in der Doppelrunde

Oberwart Gunners - Kapfenberg Bulls: 67:60 (17:15, 23:14, 20:16, 7:15)

[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Patekar Edi (28), Knessl Jonathan (19), Theiler Jan-Michael (14), Schrittwieser Lukas (4), Hodzic Edin (2), aus der Schmitten Jakob, Hainisch Jakob, Kampel L.

Das Spiel gegen den großen Kader von Kapfenberg mit einigen starken Spielern versprach schwer für die Young Gunners zu werden. Umso erfreulicher, dass die Oberwarter als erste mit einem Dreier von Edi Patekar anschreiben konnten. Das Spiel wurde mit hohem Tempo geführt, ganz nach den Vorstellungen von Coach Balázs Takó. Das erste Viertel blieb extrem spannend; die Hausherren gaben die Führung aber nicht mehr ab. Im zweiten Abschnitt und nach der Pause konnten die Oberwarter die Führung weiter ausbauen – zwischenzeitlich sogar auf plus 15. Fünf Minuten vor Schluss ließ die Konzentration etwas nach, sodass die Gäste nochmal näher heran kamen. Die Gunners punkteten in den letzten zwei Minuten nicht mehr, konnten aber trotzdem einen sicheren Sieg feiern.

Fazit Coach Balázs Takó: Bis auf die letzten Fünf Minuten konnten wir alles umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Ich bin stolz auf die Mannschaft und den Sieg gegen die auf dem Papier überlegenen Kapfenberger.


U14: Young Gunners erfolgreich gegen die Ritter aus Güssing

Oberwart Gunners - Güssing Knights: 76:34

[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Cortie Sebastian (24), Abou-Ahmed Magdy (20), Horn Raphael (12), Marschall Jonas (8), Jankovits Jonas (6), Popovic Matthias (2), Brindlinger Florian (2), Karijasevic Kenan (2), Homoraz Deniz, Lindenbauer Oskar, Ratkai Bálint, Dzankic Zehrid

Das erste Viertel war ganz in den Händen der Gastgeber: Nach 8 Minuten lagen die Young Gunners mit 23:0 voran. Dann konnten die Gäste zum ersten Mal anschreiben und so ging es mit 23:4 in die erste Pause. Trainer Kurt Leitner gaben allen Spielern aus dem großen Kader viel Zeit am Parkett und das Publikum konnte sich über viele schöne Aktionen der Gunners freuen. Die Gäste steckten aber keineswegs auf, sondern spielten engagiert über die vollen 40 Minuten. Das zweite Viertel ging dabei sogar mit plus 2 an die Gäste. Im dritten Abschnitt spielten die Gunners wieder mit mehr Druck; so ging es mit 48:23 in die letzte Pause. Im letzten Viertel fielen nochmal zahlreiche Körbe und die Young Gunners konnten sich über einen verdienten Sieg freuen.

Fazit Coach Kurt Leitner: In der Offense zeigte das Team eine gute Leistung und konnte auch viel ausprobieren. Mit der Leistung in der Defense war ich nicht so zufrieden – da müssten die Jungs besser arbeiten.


ÖMS mU19: Oberwart unterliegt den Kapfenberg Bulls

Oberwart Gunners - Kapfenberg Bulls: 53:67 (19:22, 6:14, 15:14, 13:17)

[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Szkutta Jakob (17), Jandl Lukas (9), Reinelt Roland (8), Schuecker Paul (5), Schuecker Maximilian (8), Cermak Christoph (2), Güli Samuel (2), Linzer Thomas (2), Bodo Jutas, Patekar Edi

Werfer Kapfenberg Bulls: Dvorani (19), McCaw (17), Primosch (13), Klocker (8), Alisic (6), Plonner (4)

Die Gastgeber sind zwar mit einem Dreier von Schuecker Paul in Führung gegangen, die Gäste aus Kapfenberg haben aber sofort mit einem Zweier und zwei Dreier gekontert. Das erste Viertel ging danach knapp an die Gäste, die bis zur Pause ihren Vorsprung noch weiter ausbauen konnten. Nach der Pause waren es wieder die Oberwart Gunners, die zuerst punkten konnten, die Gäste zogen aber gleich darauf wieder nach. In den letzten Minuten des dritten Abschnitts traf Oberwarts Jakob Szkutta drei Dreier in Folge und führte die Gunners somit zu einem 15:14 Abschnitt. Im Vierten Viertel kamen die Gunners noch auf minus 5 heran, die Gäste ließen aber nichts mehr anbrennen und kamen am Ende zu einem deutlichen Erfolg.

Fazit Coach Horst Leitner: Ich sehe noch einiges an Potential für die Entwicklung der Mannschaft. Ich hätte unserem Team auch einen Sieg zugetraut.


Comments