NEWS

Vor den Ferien gemeinsam ins Kino

veröffentlicht um 03.07.2017, 11:19 von Thomas Marschall

Coach Balázs Táko hat mit den U12-Burschen und Mädchen den letzten Tag vor den Ferien genutzt, um gemeinsam einen Nachmittag im Kino zu verbringen.

Die Eltern der Spielerin und der Spieler haben die Young Gunners während der Saison tatkräftig beim Buffet unterstützt, mit dem bei den Young Gunners-Turnieren die Gäste bestens versorgt worden sind. Die freien Spenden, die durch den Mehlspeis-Verkauf eingenommen worden sind, haben dem Gunners-Nachwuchs zum Abschluss des Schuljahres einen Kinobesuch ermöglicht. So konnte das Team noch einen "coolen Nachmittag" im Diesel-Kino in Oberwart verbringen, bevor es ab in die Sommerferien geht.

U12 Young Gunners in Budapest

veröffentlicht um 12.06.2017, 11:44 von Thomas Marschall

Zum sportlichen Abschluss der Saison haben die Young Gunners einen gemeinsamen Ausflug nach Budapest mit zwei Freundschaftsspielen unternommen. Gemeinsam mit Coach Balázs Takó haben sie auch Budapest erkundet.


U12 Freundschaftsspiele in Budapest
Malév Lri Budapest - Oberwart Gunners: 34:72

Gegen die physisch stärkeren Budapester dominierten die Young Gunners vom Anfang an. Vor allem technisch waren die Oberwarter viel besser und haben viel schneller gespielt.

Ziccer KS Budapest - Oberwart Gunners: 21:84

Die Oberwarter haben dort fortgesetzt, wo sie am vorigen tag aufgehört haben. Diesmal war der Gegner physisch auch nicht stärker. Den Sieg gefährdete nichts und so ist auch die Höhe verdient.

Fazit Coach Takó Balázs : Das Turnier in Budapest war für die Gruppe das dritte internationale Turnier heuer. Neben dem sportlichen war es ein hervorragendes Teambuilding, bei dem die Mannschaft noch mehr zusammengewachsen ist. Danke an die 2 Papas Hannes und Franz und an Timi für die Begleitung beim Sightseeing!



Fotos: Hannes Baldasti

5. Alfred Wertner Gedenkturnier - Tag 2

veröffentlicht um 04.06.2017, 13:03 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 04.06.2017, 23:52 ]

Der zweite Tag des internationalen Alfred-Wertner Turniers war gleichzeitig auch der Tag um die Entscheidung über den Turniersieg. Nach den Spielen des ersten Tages zeichnete sich ein Dreikampf der Young Gunners, der Gäste aus Szombathely und der Oettinger Rockets ab.


Im ersten Spiel des Tages sind die Young Gunners auf Szombathely getroffen. Die Oberwarter sind etwas besser in das Spiel gestartet und nach dem ersten Viertel mit plus 6 vorne gelegen. Im zweiten Abschnitt konnten die Gunners den Vorsprung auf plus 14 ausbauen. Aus der großen Pause sind die Gastgeber dann aber etwas weniger sicher gekommen, haben einige Fehler gemacht und so die Ungarn nochmal näher herankommen lassen. Den Sieg konnten die Gäste aber nicht mehr gefährden - die Begegnung ist mit 54:44 für Oberwart ausgegangen.

Das zweite Spiel der Oberwarter versprach auch gleichzeitig das Spiel um den Turniersieg zu werden. Die bisher ungeschlagenen Young Gunners sind auf die Oettinger Rockets getroffen, die mit einem Sieg mit mehr als 13 Punkten einen großen Schritt Richtung Platz eins gemacht hätten. Alle anderen Teams haben zu diesem Zeitpunkt bereits mindestens ein Spiel verloren. Bis zur großen Pause hat es für Oberwart auch nicht allzu gut ausgesehen - mit minus 10 ist es in die Kabine gegangen. Der dritte Abschnitt ist ausgeglichen verlaufen, bevor die Young Gunners mit einem fulminantem letzten Viertel auf den Sieg zugesteuert sind. Vier Minuten vor Ende haben sie zum 51:51 ausgeglichen. Mit intensiver Verteidigung haben die Oberwarter danach keine Punkte der Gäste aus dem Spiel mehr zugelassen und die Partie schließlich mit plus 10 gewonnen. Das bedeutet gleichzeitig auch den Turniersieg!

Das letzte Spiel des Turniers wurde auch zum Spiel um Platz drei. Szombathely stand zu diesem Zeitpunkt schon als zweiter fest. Die Oettinger Rockets haben gegen die Vienna Timberwolves den besseren Start erwischt und sind mit plus vier in die erste Pause gegangen. Nach einem ausgeglichenen zweiten Viertel ist es in der letzten Pause plus 7 für die Deutschen gestanden. Erst im letzten Abschnitt konnten die Gäste aus Gotha den Vorsprung deutlicher ausbauen und schließlich mit plus 23 den Sieg und damit den dritten Platz im Turnier feiern.


5. Alfred Wertner Gedenkturnier, Ergebnisse vom 2. Tag

Oberwart Gunners - Szombathely Akademia: 54:44 (13:7, 19:11, 13:15, 9:11)
Werfer Oberwart Gunners: Blazevic Stefan 16, Marschall Jonas 12, Abou-Ahmed Magdy 7, Reiterer Stefan 6, Cortie Sebastian 5, Jankovits Jonas 5, Grasmuk Luca 3, Mader Vincent, Köppel Florian, Popovic Matthias, Brindlinger Florian, Tanczos David 

Tisztelt Györi Kosarlabda Club - Vienna Timberwolves: 10:132 (4:26, 4:31, 0:37, 2:38) 

Oberwart Gunners - Oettinger Rockets: 66:56 (10:16, 15:19, 13:13, 28:8)
Werfer Oberwart Gunners: Abou-Ahmed Magdy 22, Blazevic Stefan 20, Cortie Sebastian 10, Marschall Jonas 9, Reiterer Stefan 3, Jankovits Jonas 2, Grasmuk Luca 3, Mader Vincent, Köppel Florian, Popovic Matthias, Brindlinger Florian, Tanczos David

Szombathely Akademia - Tisztelt Györi Kosarlabda Club: 116:11 (34:3, 31:0, 22:3, 29:5)

Vienna Timberwolves - Oettinger Rockets: 40:63 (6:10, 9:9, 16:19, 9:25)

Endergebnis und Tabelle:

Platzierung
 Mannschaft
Spiele
Siege 
Niederlagen 
Punkte 
1
 Oberwart Gunners
 
2
 Szombathely Akademia
4
3
 Oettinger Rockets
4
 Vienna Timberwolves
5
 Tisztelt Györi Kosarlabda Club
 

Fazit Coach Horst Leitner: Ich freue mich, dass wir bei diesem Turnier hochkarätige Mannschaften aus Österreich, Ungarn und Deutschland begrüßen konnten. Dass mein Team mit einer tollen Leistung einen Turniersieg zum Saisonabschluss holen konnte, freut mich natürlich auch - ebenso wie der erfolgreiche Einstand von drei neuen Young Gunners, die ab nächster Saison bei uns spielen werden. Gratulation auch an unsere Gäste, die mit ihrer Teilnahme ein sportliches Top-Ereignis im Sinne von Alfred Wertner in Oberwart ermöglicht haben.

5. Alfred Wertner Gedenkturnier - Tag 1

veröffentlicht um 03.06.2017, 13:13 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 05.06.2017, 00:03 ]

Nach den Spielen von Tag 1 führen die Young Gunners die Tabelle an, dicht gefolgt von den Gästen aus Szombathely. Am Sonntag folgen ab 11:00 die Spiele von Tag 2 - wer holt den Turniersieg?

Bereits am ersten Tag haben die fünf U15-Mannschaften spannenden Basketball in der Sporthalle Oberwart gezeigt. Die Young Gunners konnten, genauso wie Szombathely, beide Spiele des Tages gewinnen. Im ersten Spiel gegen die Timberwolves aus Wien mussten sich die Oberwarter bis zum Schluss anstrengen, um den Sieg auch nach Hause zu spielen. In der zweiten Begegnung hatten es die Young Gunners dann schon einfacher.
Am Tag Zwei warten wieder zwei hochkarätige Gegner auf die Burgenländer: Die Oettinger Rockets aus Gotha (D) und die Mannschaft Szombathely Kosarlabda Akademia aus Ungarn.

Außerhalb des Turniers fand eine Begegnung der U14-Burgenland-Mädchen und einer Auswahl aus U14-Burschen statt. Die Mädchen-Auswahl konnte dabei die über den ganzen Verlauf knappe Partie am Ende mit plus 1 für sich entscheiden.


5. Alfred Wertner Turnier, Ergebnisse von Tag 1:

Mädchen wU14 - Burschen mU14: 40:39 (10:14, 15:10, 7:7, 8:8)

Oberwart Gunners - Vienna Timberwolves: 66:50 (15:12, 16:13, 15:11, 20:14)
Werfer Oberwart Gunners: Reiterer Stefan 16, Blazevic Stefan 14, Cortie Sebastian 14, Marschall Jonas 10, Abou-Ahmed Magdy 6, Jankovits Jonas 2, Mader Vincent 2, Grasmuk Luca 2, Brindlinger Florian, Tanczos David, Köppel Florian

Oettinger Rockets - Szombathely Akademia: 48:61 (10:13, 17:17, 13:17, 8:14)

Tisztelt Györi Kosarlabda Club - Oberwart Gunners: 19:92 (2:28, 9:20, 4:22, 4:22)
Werfer Oberwart Gunners: Tanczos David 16, Cortie Sebastian 12, Mader Vincent 12, Grasmuk Luca 12, Köppel Florian 8, Jankovits Jonas 8, Abou-Ahmed Magdy 8, Reiterer Stefan 6, Brindlinger Florian 6, Marschall Jonas 4, Blazevic Stefan

Vienna Timberwolves - Szombathely Akademia: 44:61 (17:10, 9:18, 11:16, 7:17)

Oettinger Rockets - Tisztelt Györi Kosarlabda Club: 128:9 (35:2, 22:4, 25:3, 46:0)

5. Alfred Wertner Gedenkturnier

veröffentlicht um 01.06.2017, 11:45 von Thomas Marschall

In Gedenken an den "Vater des Basketballs" in Oberwart findet am Wochenende das 5. Alfred Wertner Gedenkturnier statt. Das U15-Turnier mit Mannschaften aus Deutschland, Ungarn und Österreich verspricht ab Samstag Mittag spannende Spiele und hochkarätigen Nachwuchs-Basketball.


Der Spielplan:

SAMSTAG 03. JUNI
Beginnzeit Halle 1 Beginnzeit  
Halle 2
13:00 Gunners Oberwart Vienna Timberwolves
14:00
Oettinger Rockets Szombathely Kosarlabda Akademia
15:00 Tisztelt Györi Kosarlabda Club Gunners Oberwart
16:00
Vienna Timberwolves Szombathely Kosarlabda Akademia
17:00 Oettinger Rockets Tisztelt Györi Kosarlabda Club      
           
 SONNTAG 04. JUNI
Beginnzeit Halle 1 Beginnzeit  
Halle 2
11:00 Gunners Oberwart Szombathely Kosarlabda Akademia
12:00
Tisztelt Györi Kosarlabda Club Vienna Timberwolves
13:00 Gunners Oberwart Oettinger Rockets
14:00
Szombathely Kosarlabda Akademia Tisztelt Györi Kosarlabda Club
15:00 Vienna Timberwolves Oettinger Rockets      

Für beste Verpflegung der Zuschauer ist gesorgt.

Dritter Platz in der ÖMS für die U19 Young Gunners

veröffentlicht um 29.05.2017, 09:00 von Thomas Marschall

Nach der unerwartet deutlichen Niederlage im Halbfinale gegen die Vienna Timberwolves holen die Young Gunners im letzten Spiel der Saison einen Sieg und erringen somit den dritten Platz in der österreichischen Meisterschaft.

Österreichische Meisterschaft mU19 - Halbfinale

Vienna Timberwolves - Oberwart Gunners: 73:50 (20:22, 17:6, 15:7, 21:15)
[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Linzer Thomas 15, Reinelt Roland 11, Patekar Edi 7, Schuecker Maximilian 6, Schuecker Paul 5, Cermak Christoph 4, aus der Schmitten Jakob 2, Hainisch Jakob, Bodo Jutas, Freiberger Tobias, Höhenberger Herwig, Schrittwieser Lukas

Das Spiel beginnt nach Wunsch der Oberwarter: mit intensiver Verteidigung und einigen Erfolgen unterm Korb setzen die Young Gunners die Favoriten aus Wien unter Druck. Das erste Viertel geht mit plus 2 an die Oberwarter. Ins zweite Viertel starten die Wiener aber gleich mit einem 8:0 Run, im Gegenzug gelingt den Young Gunners wenig unterm Korb. Bis zur Pause wächst der Rückstand auf minus 9. Im dritten Abschnitt sind es wieder vor allem die Distanzwürfe der Timberwolves, die aus Oberwarter Sicht viel zu oft das Ziel finden und schon eine Vorentscheidung herbeiführen. Mitte des dritten Viertels legen die Wiener nochmal einen 12:0 Run hin, bevor die Burgenländer wieder punkten. Mit minus 17 geht es in die letzte Pause. Da hilft auch das bessere letzte Viertel nichts mehr, die Young Gunners müssen sich geschlagen geben und den Timberwolves den Vortritt beim Einzug ins Finale lassen.

Fazit Coach Horst Leitner: In einigen Sequenzen haben wir es nicht geschafft, unser Spiel durchzuziehen. In einem Halbfinale der ÖMS nutzt das der Gegner natürlich sofort aus. Und dass mit Jakob Szkutta und Jonathan Knessl zwei wichtige Spieler gefehlt haben, hat unsere Aufgabe natürlich auch nicht leichter gemacht.

Österreichische Meisterschaft mU19 – Spiel um Platz 3
WAT3 Capricorns - Oberwart Gunners: 87:93 (27:25, 23:26, 15:21, 22:21)

Werfer Redwell Gunners: Schuecker Paul 38, Schuecker Maximilian 13, Bodo Jutas 11, Cermak Christoph 9, Linzer Thomas 9, Patekar Edi 7, Höhenberger Herwig 4, Reinelt Roland 2, Freiberger Tobias

Das Spiel um Platz drei beginnt spannend und nahezu ausgeglichen – und bleibt das auch bis zum Ende. Die Führung wechselt insgesamt 10 Mal. Immer, wenn die Young Gunners in Führung gehen, finden die Capricorns eine Antwort und nutzen kleine Unaufmerksamkeiten der Oberwarter in der Verteidigung sofort aus. Dann finden aber wieder die Burgenländer eine passende Antwort, scoren sowohl mit schönen Aktionen unterm Korb als auch vermehrt von außen.
Erst im dritten Viertel können sich die Young Gunners leicht absetzen, sie gehen mit plus sieben in die letzte Pause. Dann müssen aber zuerst Maximilian Schuecker und dann auch noch Herwig Höhenberger mit fünf Fouls vom Feld, was das Spiel nochmal spannend macht. Zwei Minuten vor Schluss scheint für die Capricorns ein Sieg noch möglich. Die Oberwarter behalten aber die Nerven, bringen das Spiel überlegt zu Ende und feiern somit den dritten Platz in der österreichischen Meisterschaft 2016/17.

Fazit Coach Horst Leitner: Heute haben wir viel öfter das umgesetzt, was uns gestern gefehlt hat. Gratulation an die Mannschaft zu diesem Erfolg zum Abschluss der Saison. 

U12 Young Gunners unterwegs nach Budapest

veröffentlicht um 25.05.2017, 01:05 von Thomas Marschall

Das kommenden Wochenende verbringen die U12 Young Gunners in Budapest. Neben zwei U11-Freundschaftsspielen steht auch eine gemeinsame Stadterkundung mit Coach Balázs Táko auf dem Programm.

Am Freitag Vormittag geht es mit dem Zug los nach Budapest, wo um 17 Uhr das erste Spiel gegen Malév SC Budapest am Programm steht. Der Samstag startet auch wieder sportlich, mit einem zweiten Spiel schon um 9:30. Danach werden die Young Gunners Budapest erkunden und am frühen Abend gemeinsam die Heimreise antreten.


Coach Balázs Táko: Ich freue mich schon auf diesen Saisonabschluss mit dem Team. Neben dem sportlichen werden wir auch Zeit für gemeinsame Aktivitäten und Teambuilding mit "meinen" Mädchen und Burschen haben.

Vier Gunners Girls im wU14 Nationalteam

veröffentlicht um 25.05.2017, 00:51 von Thomas Marschall

Nicht nur vier Burschen aus den Reihen der Young Gunners sind im mU16 Nationalteam, sondern auch vier Mädchen im wU14 Nationalteam. Zwei der Mädchen spielen heuer noch bei anderen Vereinen, werden in der nächsten Saison aber "ganze" Gunners-Girls.
Nach guten Leistungen beim diesjährigen Bundesländercup wurden vier Mädchen der Gunners von den beiden Coaches Mike Kress und Sophie Plank in den 14-köpfigen Kader des österreichischen Uw14 Nationalteams einberufen. Darunter sind die beiden Oberwarterinnen Cora Horvath und Nina Horvath, sowie Lea Dragosits (Erstverein: JUSSI Jennersdorf) und Lisa Grasmuk (Erstverein: BK ROCKS Mattersburg), die aber beide ab der neuen Saison für die Young Gunners spielen werden.
Ein aufregender Sommer steht den vier jungen Spielerinnen bevor, da insgesamt zwei Teamcamps im Juli und August in Tulln stattfinden werden.

Coach Yao Schaefer: Gratulation an unsere burgenländischen Mädchen, die es mit harter Arbeit und viel Ehrgeiz bis dorthin gebracht haben.

Vier Young Gunners im mU16 Nationalteam

veröffentlicht um 22.05.2017, 11:02 von Thomas Marschall

In den 15-Mann-Kader des österreichischen mU16-Basketball-Nationalteams wurden vier Young Gunners einberufen.

Die Spieler der Young Gunners gehören alle dem jüngeren Jahrgang (2002) des heurigen mU16 Nationalteams an. Mit den vier Spielern Blazevic Stefan, Jankovits Jonas, Marschall Jonas und Reiterer Stefan stellen die Oberwart Gunners heuer die größte Gruppe im Nachwuchs-Nationalteam des ÖBV. Alle vier konnten vor wenigen Wochen schon internationale Turniererfahrung bei der ISF-Schul-Weltmeisterschaft im Team des BG/BRG/BORG Oberschützen sammeln. Alle vier Spieler trainieren nicht nur bei den Young Gunners, sondern sind auch im Schulsport-Programm des burgenländischen Schul- und Sport-Modells bssm.


Andreas Leitner, Vorstandsmitglied der Oberwart Gunners: Ein toller Erfolg für die jungen Sportler und auch eine Bestätigung für die erstklassige Arbeit, die im Nachwuchsprogramm der Young Gunners unter der Leitung von Horst Leitner gemacht wird.

Young Gunners holen zwei Vizemeister-Titel

veröffentlicht um 21.05.2017, 12:48 von Thomas Marschall   [ aktualisiert: 21.05.2017, 22:24 ]

Am Samstag ziehen die U12 Young Gunners souverän ins Finale der Landesmeisterschaft ein und unterliegen in einem spannenden Finalspiel den Jennersdorfern knapp. Die U19 Young Gunners müssen sich im Finale der Landesliga geschlagen geben. Der Titel geht an die Blackbirds.

Burgenländische Meisterschaft U12 Semifinale
Mattersburg Rocks - Oberwart Gunners: 38:65
[Galerie]

Werfer Oberwart Gunners : Wappel Valentino 24, Brandtner Samuel 20, Nierer Jezabel 6, Tölly Laurenz 4, Kirnbauer Max 4, Marschall Noel 3, Schitter Aaron 2, Fülöp Lukas 2, Prinz Matthias, Baldasti Fabio, Jankovits David

Bei dem Spiel gegen die Rocks ging es um den Einzug ins Finale der Landesmeisterschaft. Ein wenig nervös starteten die Young Gunners ins Spiel. Nach einigen Minuten wurde aber klar, dass die Oberwarter heute die bessere Mannschaft am Court waren. Nach und nach haben die Young Gunners den Vorsprung ausgebaut und sich schließlich mit einem klaren Sieg die Teilnahme am Finale gesichert.



Burgenländische Meisterschaft U12 Finale
Oberwart Gunners - Jussi Jennersdorf: 40:45
[Galerie]

Werfer Oberwart Gunners: Wappel Valentino 13, Brandtner Samule 12, Schitter Aaron 5, Tölly Laurenz 5, Fülöp Lukas 3, Marschall Noel 2, Jankovits David, Nierer Jezabel, Kirnbauer Max, Baldasti Fabio, Prinz Matthias

Das Finale starteten die Jennersdorfer besser. Sie trafen sicherer und auf der anderen Seite gelingt es nicht, die Möglichkeiten zu nützen. Nach der großen Pause geben nun auch die Oberwarter Gas und verkürzen 5 Minuten vor Schluss auf -1! Trotz dieser guten Phase und einer tollen kämpferischen Leistung der Oberwarter gelingt es den Young Gunners aber nicht, die Führung zu übernehmen. So gewinnt Jennersdorf das spannende und knappe Spiel. Die Young Gunners holen somit als Zweite des Turniers den Vizemeister-Titel nach Oberwart.

Fazit Coach Takó Balázs: Nach einer knappen Niederlage im Finale ist das Team natürlich traurig. Wir haben ein gutes Spiel gespielt, worauf wir in der Zukunft bauen können. Der Großteil der Mannschaft bleibt nächstes Jahr zusammen, wo wir auf unserem Weg weiterarbeiten können. Gratuliere an mein Team!

Landesliga mU19
Jennersdorf Blackbirds - Oberwart Gunners: 76:57 (32:21, 17:7, 21:7, 15:22)
[Galerie]

Werfer Redwell Gunners: Cermak Christoph 13, Linzer Thomas 12, Patekar Edi 7, Schuecker Paul 6, Knessl Jonathan 5, Freiberger Tobias 3, Schuecker Maximilian 3, Hainisch Jakob 2, Kampel Lukas 2, Reinelt Roland 2, aus der Schmitten Jakob 2, Höhenberger Herwig

Die Blackbirds beginnen das Spiel erfolgreicher und liegen nach vier Minuten mit 8:2 vorne. Dann sind aber die Young Gunners zweimal für drei und einmal für 2 erfolgreich und plötzlich bei 10:10 wieder heran. Die Blackbirds setzen sich durch erfolgreiche Freiwürfe und einen Dreier wieder etwas ab, die Oberwarter ziehen aber nach. Das erste Viertel geht mit 23:21 an die Jennersdorfer. Im zweiten Viertel finden die Oberwarter kaum einen Weg durch die Verteidigung der Blackbirds, während diese mit viel körperlichem Einsatz immer wieder punkten. Nach dem zweiten Viertel steht es 40:28 für die Gastgeber. Bis zu diesem Zeitpunkt verwerten die Blackbirds von 28 Freiwürfen 21 Mal.
Nach der Pause sind es vor allem die Treffer von Downtown, die den Vorsprung der Jennersdorfer anwachsen lassen. Die jungen Oberwarter tun sich weiterhin schwer gegen die intensive Spielweise der Blackbirds. Am Ende des Dritten Viertels ist der Rückstand auf 35:62 angewachsen. Die Oberwarter stecken aber nicht auf, kämpfen bis zur letzten Minute weiter und verringern den Rückstand in den letzten Minuten nochmal deutlich. Den Sieg der Blackbirds können sie freilich nicht mehr gefährden, und so geht der Titel in der Landesliga nach Jennersdorf.
Die Young Gunners erobern in einer tollen Saison den Vizemeister-Titel in der Herren Landesliga und nehmen bei der Siegerehrung die Silbermedaillen entgegen.

Fazit Coach Horst Leitner: Man kann den Burschen keinen Vorwurf machen – im Gegenteil: sie haben die routinierten Mannschaften in der Landesliga ordentlich gefordert und die Saison mit einem Vizemeister-Titel beendet. Gratulation dafür an das gesamte Team!

1-10 of 144